Evangelische Stadtmission Karlsruhe e.V.

Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen zu COVID-19

17.12.2021

Aktualisierung 22.01.2022

HAUSORDNUNG

Sehr geehrte Angehörige, sehr geehrte Besucher und Dienstleister.
Die Änderungen der „CoronaVO Krankenhäuser & Pflegeeinrichtungen" vom 14.12.2021 (in der vom 13. bzw. 17. Januar 2022 gültigen Fassung) führen i.V.m. der Corona-"Hauptverordnung" und des Infektions-schutzgesetzes (IfSG) ab 17.01.2022 für Besuche in unseren Pflegeeinrichtungen sowie des Paul-Gerhardt-Hauses zu den nachfolgenden Regelungen.
Für Besucher, damit auch für externe Personen, wie Dienstleister, Therapeuten, Ärzte, Seelsorger, Ehren- amtliche gilt neben der zwingenden Händedesinfektion im Eingangsbereich:


Besuchszeiten: täglich 10.00- 12.00 Uhr sowie 15.00 – 18.00 Uhr, Dienstleister, Therapeuten, Ärzte, Seelsorger auch außerhalb der Besuchszeiten.


Nachweis/ Test bei Besuch

1) der Zugang zur Einrichtung für immunisierte Personen ist grundsätzlich nur erlaubt mit einem maximal 24 Stunden zuvor erfolgten negativen Antigen- Schnelltest oder einem maximal 48 Stunden zuvor erfolgten negativen PCR-Test.
2) NEU: der Zugang für NICHT-immunisierte Personen ist ab 17.01.2022 nur mit einem maximal 6 Stunden alten negativen Antigen-Schnelltestnachweis oder mit einem maximal 24 Stunden zuvor erfolgten negativen PCR-Test möglich.
3) Der Testpflicht unterliegen auch nicht-immunisierte Kinder ab der Vollendung des ersten bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres.

Nach aktueller Rechtslage gelten Testnachweise im Rahmen eines überwachten Tests vor Ort in der Einrichtung, zugelassene Testnachweise eines Arbeitgebers des Besuchers oder Testnachweise durch Arzt, Apotheke oder vom Gesundheitsamt zugelassene Teststelle (Bürgerteststelle). Wir behalten uns vor, im Einzelfall auf einer Testung in unserer Einrichtung bestehen.


Testungen vor Ort: Besuchertestungen werden angeboten von Mo – Fr 10.00- 11.00 Uhr


Besuchererfassung: Weiterhin sind die Selbstauskünfte gemäß den gesetzlichen Regelungen notwendig.


Abstand 1,5 m: Ausnahmen vom grundsätzlich einzuhaltenden Abstand von 1,5 m regelt die Verordnung z.B. für Ehegatten/Lebenspartner und Kinder/Geschwister.


Maskenpflicht: Besucher müssen während des gesamten Aufenthaltes in der Einrichtung einen Atemschutz tragen, der dem FFP-2 Standard entspricht. Ausnahmen regelt die CoronaVO Krankenhäuser & Pflegeeinrichtungen (z.B. nur medizinische Maske für Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahr oder Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr, die keine Maske tragen müssen).


Anzahl Besucher:

  • Geimpfte oder genesene Besucher unterliegen in keiner der Stufen Besuchsbeschränkungen. Was unter Immunisierung und Genesung zu verstehen ist, regelt die COVID19-Schutzmaßnahmenausnahmeverordnung. In der Alarmstufe II gilt allerdings eine Obergrenze für private Zusammenkünfte: höchstens zehn Personen in geschlossenen Räumen
  • Nicht-immunisierte Besucher unterliegen in der Basisstufe ebenfalls keinen Besuchsbeschränkungen. In der Warnstufe (präziser: ab dem Tag nach Bekanntgabe der Warnstufe) sind zeitgleiche Besuche bei Bewohnern von höchstens fünf nicht immunisierten Personen zulässig. In der Alarmstufe I und II (präziser: ab dem Tag nach Bekanntgabe der Alarmstufe) sind Besuche nur durch zwei nicht immunisierte Personen aus einem weiteren Haushalt zulässig.
  • Immunisierte Personen sowie Personen, die noch nicht das 14. Lebensjahr vollendet haben oder sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können oder für die keine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission besteht, bleiben bei der Ermittlung der zulässigen Personenzahl und Haushalte unberücksichtigt.

(Quelle - wörtlich übernommen: Aktualisierte Regelungsübersicht des Sozialministeriums zu den Coronaregelungen (Rechtsstand 17.01.2022, bis 31.01.2022 gilt Alarmstufe 2)

Die Anzahl der möglichen Besucher kann davon abweichend im eigenen Ermessen der
Einrichtung festgelegt werden.


Es gilt ein Zutrittsverbot gemäß CoronaVO Krankenhäuser & Pflegeeinrichtungen § 3 Abs. 6 in folgenden Fällen: „Der Besuch durch Personen, die einer Absonderungspflicht im Zusammenhang mit dem Coronavirus unterliegen, oder die typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber, Geruchs-oder Ge- schmacksverlust, aufweisen, ist nicht gestattet."

Die Bitte von uns: Wenn Sie sich unwohl fühlen oder unsicher sind, ob Sie Corona-Symptome haben, die auf Corona zurückzuführen sein könnten, klären Sie dies vor einem Besuch bitte mit Ihrem Hausarzt ab.


Besuch im Gemeinschaftsbereich: Inwieweit ein Besuch im Gemeinschaftsbereich möglich ist, richtet sich nach den organisatorischen Möglichkeiten der Einrichtungen und Wohnbereiche sowie nach der Anzahl von Personen, die sich im Gemeinschaftsbereich aufhalten / aufhalten möchten. Unsere Mitarbeitenden geben Auskunft, was hier im Einzelfall möglich ist.


Bei Nichtbeachtung der Hausordnung bzw. bei Nichtbeachten entsprechender Anweisungen des Personals werden wir unter Berücksichtigung der Verhältnismäßigkeit ein Hausverbot aussprechen.

Der Vorstand / 17.01.2022

 

Archiv

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
powered by webEdition CMS